Datenschutz - Veranstaltungen

HINWEIS ZUM DATENSCHUTZ über die Verarbeitung durch Angelini Pharma Österreich GmbH für Veranstaltungsbesucher

Zuletzt aktualisiert am 21. Dezember 2023

Das Unternehmen Angelini Pharma Österreich GmbH, Brigittenauer Lände 50-54, 1200 Wien (nachfolgend "Angelini" oder "Verantwortlicher" oder "wir") informiert Sie als datenschutzrechtlicher Verantwortlicher gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten (nachfolgend "DSGVO") im Folgenden über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in Ihrer Eigenschaft als Mitarbeiter von Angelini.

1. Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragter

Der Verantwortliche ist:

Angelini Pharma Österreich GmbH

Brigittenauer Lände 50-54

1200 Wien

E-Mail: privacy.austria@angelinipharma.com

Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat einen Datenschutzbeauftragten (DSB) ernannt, der unter den folgenden Adressen direkt kontaktiert werden kann: Datenschutzbeauftragter - DSB c/o dpo.austria@angelinipharma.com.

Diese Datenschutzerklärung informiert Sie gemäß Art 13 und 14 DSGVO über die Art, den Umfang und die Zwecke der Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch Angelini im Zusammenhang mit Veranstaltungen, die von uns (mit-)organisiert werden. Sämtliche personenbezogenen Daten werden in Übereinstimmung mit den anwendbaren gesetzlichen Bestimmungen (insbesondere der DSGVO, dem Datenschutzgesetz [DSG] und dem Telekommunikationsgesetz 2021 [TKG 2021]) auf korrekte, rechtmäßige und transparente Weise für die unten genannten Zwecke und gemäß den folgenden Bedingungen der Rechtmäßigkeit (Rechtsgrundlage für die Verarbeitung) verarbeitet.

2. Zwecke der Verarbeitung, Datenkategorien und Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung

Wir verwenden Ihre personenbezogenen Daten in Zusammenhang mit unterschiedlichen Veranstaltungen, Events und Konferenzen ("Veranstaltung"), zu denen Sie sich über die entsprechende Stelle anmelden und freiwillig daran teilnehmen. Dazu verarbeiten wir Ihren Namen, Angaben zu Ihrem Unternehmen und Ihrer Position sowie gegebenenfalls Ihre E-Mail-Adresse und Telefonnummer. Die Verarbeitung erfolgt im Rahmen der Durchführung (vor-)vertraglicher Maßnahmen nach Art 6 Abs 1 lit b DSGVO zur (i) Anmeldung und (ii) Abwicklung der Veranstaltung und (iii) gegebenenfalls erforderlichen Kontaktaufnahme im Rahmen der Veranstaltung (zB bei Absagen, Verschiebungen oder Wechsel des Veranstaltungsortes). Ohne diese Angaben können wir Sie bei der gewählten Veranstaltung nicht anmelden.

Im Rahmen der Veranstaltung werden Video- und Fotoaufnahmen gemacht, die auch die Teilnehmer erfassen können. Diese Aufnahmen verwenden wir aufgrund unserer berechtigten Interessen gemäß Art 6 Abs 1 lit f DSGVO zur (i) Dokumentation der Veranstaltung und zur (ii) internen und externen Berichterstattung über die Veranstaltung zur PR- und Kundenbindungszwecken, insbesondere um auf weitere Veranstaltungen aufmerksam zu machen, unter anderem in Form von Postings auf unserer Website und in unseren Social-Media-Kanälen.

Wenn wir die Bildernutzung nicht auf unsere berechtigten Interessen stützen können, werden wir von Ihnen gesondert eine Einwilligung nach Art 6 Abs 1 lit a DSGVO für die Verarbeitung einholen.

Bevor wir Ihre personenbezogenen Daten für andere als in diesem Dokument dargestellten Zwecke verarbeiten, informieren wir Sie gesondert.

 3. Datenquellen

Ihre persönlichen Daten erhält der Verantwortliche direkt von Ihnen und über die Aufnahme von Fotos während des Besuchs der Veranstaltung.

 4. Empfänger personenbezogener Daten

Soweit erforderlich, übermitteln wir Ihre Daten im erforderlichen Ausmaß an externe (Mit-)Veranstalter und gegebenenfalls andere Dritte (zB Zahlungsdienstleister), die uns bei der Organisation der Veranstaltung unterstützen, um eine reibungslose Abwicklung der Veranstaltung zu gewährleisten (eigenständige Verantwortliche).

Darüber hinaus arbeiten wir mit externen Dienstleistern (Auftragsverarbeiter) zusammen und übermitteln diesen Ihre personenbezogenen Daten, soweit dies erforderlich ist. Unsere Auftragsverarbeiter sind vor allem Anbieter von IT-Dienstleistungen und Dienstleistungen für die Vertragsverwaltung:

  • Software- und Dienstleistungsanbieter sowie Anbieter von Tools und Lösungen, die uns bei der Erbringung unserer Leistungen unterstützen und in unserem Auftrag tätig werden (zB Dienstleister zum Zwecke des Veranstaltungsmanagements); und
  • allgemeine IT-Verwaltung (einschließlich Support, Software und Wartung, Rechenzentrum und Cloud-Anbieter).

Diese Auftragsverarbeiter verarbeiten Ihre Daten nur in unserem Auftrag, auf Grundlage unserer dokumentierten Weisungen und ausschließlich zur Erbringung der genannten Dienste. Wir haben mit all unseren Auftragsverarbeitern Vereinbarungen gemäß Art 28 DSGVO geschlossen.

5. Speicherdauer

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten nur solange sie für den Zweck erforderlich sind. Danach werden Ihre Daten endgültig gelöscht oder unwiderruflich anonymisiert.

Sofern die Datenverarbeitung im berechtigten Interesse von uns oder einem Dritten erfolgt, werden Ihre personenbezogenen Daten gelöscht, sobald dieses Interesse nicht mehr besteht, es sei denn gesetzlichen Aufbewahrungspflichten verpflichten uns zu einer längeren Speicherung. Dies gilt auch für die Datenverarbeitung aufgrund einer erteilten Einwilligung. Sobald diese Einwilligung für die Zukunft durch Sie widerrufen wird, werden die personenbezogenen Daten sofort gelöscht, es sei denn es besteht eine der obigen gesetzlichen Aufbewahrungspflichten, die eine längere Aufbewahrung erfordert.

Dies gilt unbeschadet der Fälle, in denen eine längere Aufbewahrung für Rechtsstreitigkeiten, Anfragen der zuständigen Behörden oder nach geltendem Recht erforderlich ist.

Ihre Anfragen als Betroffener speichern wir für 18 Monate.

 6. Übertragung außerhalb der EU/des EWR

Ihre personenbezogenen Daten können in Länder außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) übermittelt werden, die ein angemessenes Datenschutzniveau bieten, wie es durch Angemessenheitsbeschlüsse der Europäischen Kommission (https://ec.europa.eu/info/law/law-topic/data-protection/international-dimension-data-protection/adequacy-decisions_en) festgelegt ist.

Die Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten in Länder, die nicht der EU/dem EWR angehören und die kein angemessenes Schutzniveau gewährleisten, erfolgt nur dann, wenn der für die Verarbeitung Verantwortliche und die Empfänger der Daten die Standardvertragsklauseln der Europäischen Kommission (SCCs) als angemessene Garantien für den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten geschlossen und ergänzenden Sicherheitsmaßnahmen implementiert haben oder Sie Ihre ausdrückliche freiwillige Einwilligung erteilt haben.

7. Datensicherheit

Wir haben entsprechende technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen im Sinne von Art 32 DSGVO getroffen, um die Vertraulichkeit und Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten zu gewährleisten.

8. Ihre Rechte als Betroffener

Sie als Betroffener können in Bezug auf die hier beschriebene Datenverarbeitung die Rechte ausüben, die in der geltenden Gesetzgebung zum Schutz personenbezogener Daten vorgesehen sind:

  • eine Bestätigung darüber zu erhalten, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden und, falls dies der Fall ist, Zugang zu den Daten und den damit zusammenhängenden Informationen zu erhalten (insbesondere zu den Zwecken der Verarbeitung; zu den Kategorien der verarbeiteten personenbezogenen Daten; zu den Empfängern oder Kategorien von Empfängern, denen die Daten mitgeteilt wurden oder werden; zu der Dauer der Speicherung der Daten oder dem Kriterium für deren Festlegung; zum Bestehen des Rechts, die Daten zu berichtigen oder zu löschen oder die Verarbeitung einzuschränken oder ihr zu widersprechen; das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde; die Herkunft der Daten; das mögliche Vorhandensein einer automatisierten Entscheidungsfindung, einschließlich Profiling und, in solchen Fällen, aussagekräftige Informationen über die verwendete Logik und die Bedeutung und die voraussichtlichen Folgen einer solchen Verarbeitung für die betroffene Person; die angemessenen Garantien im Falle einer Übermittlung personenbezogener Daten außerhalb der EU/des EWR), sowie eine Kopie dieser personenbezogenen Daten, sofern dies nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt (Recht auf Auskunft, Art 15 DSGVO).
  • Die Berichtigung Ihrer personenbezogenen Daten, dh die Berichtigung, Änderung oder Aktualisierung unrichtiger oder nicht mehr zutreffender Daten sowie die Ergänzung unvollständiger personenbezogener Daten, auch durch eine ergänzende Erklärung (Recht auf Berichtigung, Art 16 DSGVO) zu erwirken.
  • die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn diese insbesondere (i) für die Zwecke, für die sie erhoben oder verarbeitet wurden, nicht mehr erforderlich sind, oder (ii) unrechtmäßig verarbeitet wurden, oder (iii) gelöscht werden müssen, um einer rechtlichen Verpflichtung nachzukommen, oder schließlich (iv) Sie der Verarbeitung widersprochen haben (siehe unten "Widerspruchsrecht") und kein überwiegender berechtigter Grund vorliegt, der es dem Verantwortlichen erlaubt, die Verarbeitung in jedem Fall fortzusetzen (Recht auf Löschung, Art 17 DSGVO). Die Löschung kann insbesondere dann nicht erfolgen, wenn die Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung oder zur Begründung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen vor Gericht erforderlich ist.
  • eine Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu erwirken, dh dass der Datenverantwortliche diese Daten aufbewahrt, ohne sie verwenden zu können. Dieses Recht kann insbesondere dann ausgeübt werden, wenn (i) die Richtigkeit der personenbezogenen Daten bestritten wird, und zwar für den Zeitraum, den der für die Verarbeitung Verantwortliche benötigt, um die Richtigkeit dieser Daten zu überprüfen, oder (ii) die Verarbeitung der Daten unrechtmäßig ist und eine Einschränkung der Verwendung der Daten anstelle ihrer Löschung verlangt wird, oder (iii) obwohl der für die Verarbeitung Verantwortliche sie für die Zwecke der Verarbeitung nicht mehr benötigt, die personenbezogenen Daten für die betroffene Person zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich sind oder (iv) Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben (siehe unten "Widerspruchsrecht"), solange nicht nachgewiesen ist, dass die berechtigten Gründe der verantwortlichen Stelle Vorrang vor denen der betroffenen Person haben (Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Art 18 DSGVO).
  • von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen zu verlangen, dass die personenbezogenen Daten, die aufgrund Ihrer Einwilligung oder aufgrund eines Vertrags verarbeitet werden, in einem gängigen Format gespeichert und, soweit technisch möglich, direkt an einen von Ihnen benannten Dritten übermittelt werden (Recht auf Datenübertragbarkeit, Art 20 DSGVO).
  • Eine einmal erteile Einwilligung jederzeit grundlos mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen, zB per E-Mail an austria@angelinipharma.at (Recht auf Widerruf der Einwilligung, Art 7 Abs 3 DSGVO).

Darüber hinaus haben Sie als Betroffener ein Widerspruchsrecht (Art 21 DSGVO): gegen Direktmarketing-Maßnahmen und jederzeit aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zwecke der Vertragsabwicklung und -erfüllung zwischen Angelini und dem Anbieter Widerspruch einzulegen. In diesem Fall wird der Verantwortliche von der weiteren Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten absehen, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihre personenbezogenen Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden, haben Sie das Recht, eine Beschwerde bei der Datenschutzbehörde Barichgasse 40-42, 1030 Wien, Österreich einzulegen (Art 77 DSGVO). Die Beschwerde kann auch bei der Aufsichtsbehörde des EU-Landes eingereicht werden, in dem Sie Ihren gewöhnlichen Wohnsitz haben oder arbeiten, oder bei der Aufsichtsbehörde des Ortes, an dem der mutmaßliche Verstoß stattgefunden hat.

Zur Ausübung dieser Rechte können Sie sich jederzeit an den für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden, zum Beispiel schriftlich an Angelini Pharma Österreich GmbH, Brigittenauer Lände 50-54, 1200 Wien oder unter der E-Mail-Adresse privacy.austria@angelinipharma.com oder an den Datenschutzbeauftragten (DSB) c/o dpo.austria@angelinipharma.com.

9. Änderungen

Die ständige Weiterentwicklung unserer Aktivitäten könnte zu Änderungen der Merkmale der oben beschriebenen Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten führen. Daher kann diese Datenschutzrichtlinie im Laufe der Zeit Änderungen und Ergänzungen unterliegen, die auch im Hinblick auf neue Gesetze zum Schutz personenbezogener Daten erforderlich sein können.

Im Falle wesentlicher Änderungen dieser Richtlinie werden wir Sie gesondert informieren. Außerdem kann die aktuelle Version der Datenschutzhinweise jederzeit über Datenschutz (angelinipharma.at) abgerufen werden.